Profilbereich Internet und Digitalisierung

Das Internet der Zukunft und digitale Technologien ermöglichen grundlegend neue Formen der Kommunikation, Kollaboration und Prozessoptimierung. Intelligente Netze zeichnen sich durch schnelle und zuverlässige Kommunikationswege aus. Durch die Verflechtung mit traditionellen Infrastrukturen (Energie, Verkehr, usw.) entstehen infolge der Digitalisierung völlig neue Dienstleistungen, Produktions- und Arbeitsformen.

Das disruptive Potenzial des Internets und der Digitalisierung bekommt insbesondere die Industrie zu spüren. Beispielsweise können etablierte Wertschöpfungsketten quasi über Nacht ausgetauscht und durch effizientere, digitale Prozesse ersetzt werden (Industrie 4.0). Auf diese Art beeinflusst die Digitalisierung sowohl die Gesellschaft als auch die Industrie grundlegend, denn Leben und Arbeit verändern sich im Einklang mit einer parallel existierenden virtuellen Realität. Veränderung wird zur neuen Routine, die von Forschern verstanden und gestaltet wird. Damit dieser Zustand als Innovationsmotor wirken kann, müssen neue Technologien und Anwendungen intelligent, leistungsstark und effizient sein. 

Hier ist die offizeielle Seite.

Forschungs- und Lehrprofil des Fachgebiets „Integrierte Elektronische Systeme“

Der folgende Foliensatz erläutert das Profil des Fachgebiets in Forschung und Lehre (Stand: August 2018)

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Fachgebiet Integrierte Elektronische Systeme

Prof. Dr.-Ing. Klaus Hofmann

Merckstr. 25

64283 Darmstadt

+49 6151 16-20256

+49 6151 16-20264

Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Kontakt
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang